Samstag, 21.06.2014

Bilder und Texte folgen in kürze. 

Samstag, 07.06.2014

Oliver und Maurice setzen die Pfähle für das Eingangsschild
Oliver und Maurice setzen die Pfähle für das Eingangsschild

Am heutigen Tag haben wir verschieden Stationsschilder aufgestellt, Oliver und Maurice haben sich um das große Eingangsschild gekümmert. Damit dieses fest steht musste es einbetoniert werden. Jana, Lisa und Pia haben die Vogeluhr zum Schutz vor Witterung lasiert. 

Da es mit Temperaturen knapp über 30°C sehr warm war könnten wir nicht so schwer arbeiten. Beim Grillen konnten wir uns aber wieder stärken und mit dem Wasserschlauch abkühlen.

Samstag, 17.05.2014

Heute haben wir uns damit beschäftigt den Barfußpfad zu vervollständigen, wir sägten Stämme zurechten und Pflasterten einen Abschnitt. Weiterhin mussten wir den Weg von gestrüpp befreien da durch die günstige Wetterlage die Sträucher sehr gewachsen waren. 

Jana, Lisa und Pia versorgten uns mit reichlich mit essen und malten Stationsschilder von denen wir teilweise schon welche befestigten. 

Wir alle haben uns sehr gefreut das Maurice uns selbstgebackene Brownies mitgebracht hatte. 

Leider waren wir so beschäftigt das wir ganz vergessen hatten Bilder zu machen.

Osterferien, 14.04. - 17.04.2014

Maurice zieht alte Nägel aus dem Holz
Maurice zieht alte Nägel aus dem Holz

In dieser Woche haben wir uns hauptsächlich darum gekümmert den Barfußpfad zu bauen.

Wir gruben ein langen Weg, der etwa 20-30cm tief war. Dann mussten wir den Weg mit Folie auslegen damit später kein Unkraut durchwächst. Auf die Folie kam dann Sand, welchen wir mühselig mit Schubkarren heranholen mussten.

Der Pfad wurde dann an den Seiten mit Ästen verziert und mit kleineren Ästen in verschiedene Abschnitte unterteilt in welche dann später unterschiedliche Materialen hineinkommen.

Außerdem bekamen wir unterstützung von der Sachtleben Chemie GmbH welche uns einen Radlader zur Verfügung stellte mit dem wir ein altes, viel zu großes, Biotop auffüllen konnten. Wir bauen später noch ein neues, kleineres und schöneres Biotop in unseren Naturlehrpfad ein.

Samstag, 22.03.2014

Die Stationsnamen werden Eingebrannt
Die Stationsnamen werden Eingebrannt

Bei unserem Arbeitseinsatz im März kümmerten wir uns darum die Weitsprunggrube mit Sand zu füllen und mit Holzstämmen zu umranden. Wir betonierten auch zwei Befestigungen ein, an denen später das Waldxylophon befestigt wird. Die Mädchen kochten und brannten Schilder für den Pfad.

Montag, 10.02.2014

Die Holzwände werden lasiert
Die Holzwände werden lasiert

Heute wurden diie Holzwände lasiert. Damit Jana und Pia nicht selbst etwas von der Farbe abbekommen haben sie Mülltüten angezogen, das sah sehr lustig aus. Aber auch die Weitsprunggrube wurde vorbereitet.

Samstag, 18.01.2014

Die Wände werden befestigt
Die Wände werden befestigt

Dies ist unser erster Arbeitseinsatz im Jahr 2014.  WIr stellten die Holzwände auf, gruben löcher um Holzstämme zum Balancieren zu befestigen und beplankten außerdem einen alten Anhänger damit dort eine Sitzgelegenheit entstehen kann. Zuvor musste der Anhänger aber mit einer Flex sicher gemacht werden damit sich auch niemand verletzen kann.

Samstag, 23.11.2013

Jana und Pia ändern das Schild
Jana und Pia ändern das Schild

Am heutigem Tag mussten wir das Biotop freiräumen und Platz schaffen damit wir einen vernünftigen Naturerlebnispfad schaffen können. Leider fanden wir auch viel Müll in der Umwelt, aber wir haben ja aufgeräumt. Jana und Pia haben eine kleine Änderung an dem Schild vorgenommen das an dem künftigem Eingang zu dem Pfad hängt. Denn nicht nur wir, sondern auch eine AG von Frau Schierer hilft bei dem Bau.

Herbstferien, 21.10. - 24.10.2013

Das Feuer an unserem Pausenplatz
Das Feuer an unserem Pausenplatz

In dieser Arbeitswoche haben wir uns darum gekümmert das Insektenhotel sowie zwei Holzwände zu bauen. Außerdem haben wir noch etwas Platz für unsere Station gemacht. Wir machten Feuer und zwischendurch durfte eine Leckere Mahlzeit von unseren Mädels auch nicht fehlen.

Samstag, 21.09.2013

Wir vor dem Häcksler
Wir vor dem Häcksler

Am ersten Wochenende nach den 6-wöchigen Sommerferien stürzen wir uns wieder auf unsere Projekte. Mit diesem Arbeitseinsatz beendeten wir heute vorerst die schweren Arbeiten.

Der Weg unseres Pfades wurde erweitert. Dazu benutzten wir einen großen Häcksler. Es war sehr anstrengend aber die Junges wurden von den Mädchen gut mit Pizza versorgt und so bekamen nochmal alle Kraf für ein schnelles Ende.

Wir warten nun noch auf die Schreinerei, denn von dieser benötigen wir Holz. Eventuell nehmen wir noch ein paar Änderungen vor, das ist das schöne daran, wir können immer noch ändern wenn etwas nicht passt, es ist ja unser Projekt.

Donnerstag, 08.08.2013

Die erste Badewanne wird zurecht gerückt
Die erste Badewanne wird zurecht gerückt

Am Tag darauf wurden wir gefragt, ob wir drei Badewannen für die Gänse eingraben können. Dies stellten wir uns leichter vor als es im Endeffekt war. Der Boden war fest, obwohl es die Tage davor geregnet hatte, doch mit vereinten Kräften bewältigten wir auch diese Aufgabe.

 

Mittwoch, 07.08.2013

Wir stellen die Hauptsäule auf
Wir stellen die Hauptsäule auf

Am heutigen Tage errichteten wir eine Hängemattenoase. An unseren Bauarbeiten nahmen Arian, Jonas, Maurice und Lisa teil.

Neben dem Naturerlebnispfad Projekt errichten wir ebenso das Teilprojekt ,,Hängemattenoase“, wir bauen diese Oase für alle Besucher des ASP, hier können sie sich entspannen.

Wir hatten Glück, denn die Temperaturen waren angenehm, trotz dass es Mitte Sommer war. Wir arbeiteten draußen.

Lisa bestrich ein paar Schilder mit Farben, so auch das Bunte ,,Hängemattenoase“ Schild. Die Farben sind ihrer Meinung nach sehr ansprechend,  da sie direkt ins Auge fallen und das ganze fröhlicher machen.

Die drei Jungs buddelten in der Zeit ein großes Loch in den Maßen 80x80x80 cm. Dieses Loch wurde mit einer Hauptsäule und Beton gefüllt.

 

Donnerstag, 04.07.2013

Wir stellen den Reportern unser Modell vor
Wir stellen den Reportern unser Modell vor

Heute hatten wir einen Pressetermin. Wir schmunzelten schon darüber ob wir uns wohl schick machen müssen. Aber im nachhinein haben wir bemerkt das es ganz locker ablief. Es kamen Journalisten der WAZ, NRZ und dem Wochenanzeiger. Wir präsentierten den Herren unser Model worauf wir sehr stolz sind. Es wurden viele Fotos gemacht und einzelne von uns wurden befragt. Wir sind sehr gespannt auf die Zeitungsartikel, und hoffen dass unser Projekt somit auch ein bisschen polarisiert in Homberg. Je mehr Menschen davon erfahren, desto besser!

 

Den Zeitungsartikel finden Sie in unserer Galerie.

 

Donnerstag, 20.06.2013

Einheimische Singvögel in Essen
Einheimische Singvögel in Essen

Am heutigen Tage haben wir den Naturerlebnispfad in Essen besucht. Wir konnten einige Ideen sammeln und aufgrund der Praxis Optimierungen für unseren Naturerlebnispfad sammeln. Es wurde viel ausprobiert und alle hatten viel Spaß.

Kurz vor dem Unwetter kamen wir wieder alle trocken zu Hause an.

 

 

Samstag, 13.04.2013

Wir machen den Weg frei für unser Projekt
Wir machen den Weg frei für unser Projekt

Heute waren wir auf dem Tempoli Gelände um den Weg für unseren Pfad frei zu machen, das hieß Blätter wegkehren und Sträucher kürzen. Wir bemerkten schnell, dass es ziemlich anstrengend war, aber das gehört eben auch dazu. Wir fanden in den Blätter unkraut und sogar einen Igel,  zum Glück trafen wir ihn nicht mit der Mistgabel. Wir brachten ihn in Sicherheit, und beobachteten ihn dabei wie er seine Umgebung vorsichtig erkundete. Trotz der schweren Arbeit hatten alle viel Spaß.

Donnerstag, 28.02.2013

Die Arbeiten an unserem Modell
Die Arbeiten an unserem Modell

Heute haben wir mit dem Bau des Modells begonnen.

Das Modell soll unser Projekt veranschaulichen und die einzelnen Stationen darstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls haben wir einige Funktionen verteilt:

Jonas übernimmt die Geschaltung und Verwaltung der Website,

Pia wird Fotos machen,

Lisa-Marie wird alles Protokollieren und Texte für die Website schreiben,

Maurice übernimmt die Funktion des Bauleiters,

Jana kümmert sich um verschieden Grafiken,

Oliver, und Arian sind für die Durchführung mit zuständig.